1967

Gründung des

Institut zur Förderung des Bauens mit Stahlblech e.V.

Gründungsmitglieder:

- Hoesch Siegerlandwerke
- Robertson Bauelemente
- Thyssen Industrie


Zielsetzung:

Markteinführung der neuen Bauweise / Erarbeitung und Verbreitung bemessungs- und anwendungstechnischer Grundlagen für Stahltrapezprofile



1970



Einrichtung der Geschäftsstelle in Düsseldorf



1979



Auflösung des IFBS



30.07.1984



Gründungsversammlung des neuen IFBS  -  Errichtung der Satzung des:

Industrieverband zur Förderung des Bauens mit Stahlblech e.V.

mit den Fachabteilungen:

FA/TK  (Fachabteilung Stahltrapez- und Stahlkassettenprofilherstellung)
FA/SE  (Fachabteilung Sandwichelemente-Herstellung)
FA/HL  (Fachabteilung Lieferung von Bauelementen aus Stahlblech)
FA/BM  (Fachabteilung Bau- und Montageleistung mit Bauelementen aus Stahlblech)


Zielsetzung:

Weiterentwicklung der Anwendungstechnik / Marketing für Bauelemente aus Stahlblech


In den folgenden Jahren wurden die Fachabteilungen neu gegliedert und es wurden anstelle von 4 Fachabteilungen 3 Fachverbände gebildet:

FV-BH  (Fachverband Bauelemente-Herstellung)
FV-BV  (Fachverband Bauelemente-Vertrieb)
FV-BM  (Fachverband Bauelemente-Montage und Objektgeschäft mit Bauelementen)



12.04.2002



Satzungsänderung und Namensänderung des IFBS in:

Industrieverband für Bausysteme im Stahlleichtbau e. V.

Zielsetzung:

Weiterentwicklung der Anwendungstechnik für die Stahlleichtbauweise vor dem Hintergrund der Entwicklung von Systemanwendungen / Marketing für die Stahlleichtbauweise



08.04.2005  



Namensänderung des IFBS in:

Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau e. V.

Zielsetzung:

Betreuung der gesamten Metallleichtbauweise in Dach und Fassade zur Weiterentwicklung optimierter Systeme, die allen modernen Anforderungen hinsichtlich Statik und Bauphysik gerecht werden / Marketing für die Metallleichtbauweise